Archive / Flachsanbau

RSS feed for this section

Wir haben unser Saatgut-Sortiment Faserlein angepasst

Wie bei vielen guten Dingen im Leben kommt auch für “seinerzeit” gute Faserleinsorten der Zeitpunkt, wo diese Platz für neue Sorten machen: Dieses Jahr trifft es die Sorten Marylin und Calista, die wir zugunsten der neuen Sorte Felice nicht nachgekauft haben.

Die Hauptmenge bilden die Sorten Lisette, Avian und Felice.

Diese drei Sorten bilden ein weites Spektrum von Eigenschaften und Bedürfnissen ab: Während es sich bei Lisette um eine etwas ältere (und bewährte) Sorte mit einem durchschnittlichen Faserertrag (100%) bei vergleichsweise  spartanischen Ansprüchen an Boden und Niederschlag handelt, nimmt Avian mit einem überdurchschnittlichen Faserertrag (105%) eine Mittelstellung ein. Felice mit einem weit überdurchschnittlichen Faserertrag (110%) ist relativ  lagerresistent und unempfindlich gegen die typischen Flachskrankheiten, benötigt für das Ausspielen ihrer Vorzüge optimale Bedingungen hinsichtlich Bodengüte, Nährstoffversorgung und Wasser.

Kleine Mengen Vesta und Calista sind noch erhältlich, wobei Vesta als einzige gebeizte Sorte (etwas ungeliebt) bei uns aus dem Rahmen fällt.

Rechtzeitig zur Aussaat – weitere Faserleinsorten im Programm

Flachs blau blühend

Flachs blau blühend

Nun kommt bald das Frühjahr, die richtige Zeit für eigene Anbauversuche mit Flachs. Um Ihnen die Möglichkeit dafür zu geben, haben wir zwei weitere Faserleinsorten in unser Programm genommen.

Bisher konnten Sie bei uns lediglich die Sorte Marylin erhalten. Sie ist zwar nicht die schnellste in der Jugendentwicklung, hat dafür aber eine sehr gute Widerstandsfähigkeit gegen das gefürchtete „Lagern“. Dabei wird der Flachs kurz vor oder in der Blüte durch die Kombination von Wind und Regen niedergedrückt und bleibt, zumindest bei ungünstigem Wetter, bis zur Ernte auf dem Boden liegen. Dadurch ist weder das Raufen sehr vergnüglich noch wird das – zwangsläufig verwirrte Stroh- nach Rösten und Schwingen eine gute Faser bringen.
Vom Faserertrag her ist Marylin ein wenig in die Jahre gekommen, erreicht sie doch nur etwa 90 % bis 95 % der – hinsichtlich Standfestigkeit oft freilich heikleren – neuesten Sorten. Deshalb werden wir Marylin irgendwann durch ihre quasi direkte Nachfolgerin Lisette ersetzen.

Neu bei uns ist die blau blühende Sorte Noemi mit einer eher langsamen Jugendentwicklung, einem sehr hohen Fasergehalt, einem guten Strohertrag und daraus folgend einem sehr hohen Fasergehalt je Flächeneinheit. Noemi hat hat gute Eigenschaften hinsichtlich Widerstandsfähigkeit gegen Lagerbildung. Hinsichtlich Erntetermin zählt Noemi nicht zu frühesten Sorten, dafür bringt sie jedoch mit einen hohen Samenertrag.

Die Dritte im Bunde ist Avian, eine neue, sehr leistungsfähige Sorte. Sie verbindet eine eher langsame Jugendentwicklung mit einer etwas früheren Abreife. Sie gilt als ebenso lagerresistent wie Marylin und Lisette, so ist Avian doch in dieser Hinsicht die beste unter den Hochleistungssorten. Ihre Vorzüge liegen klar im Bereich von Fasergehalt und Faserertrag je Flächeneinheit.

Um Ihrer Experimentierfreude ein wenig entgegen zu kommen, haben wir zusätzlich zu den Einzelpackungen zwei Experimentierkollektionen zusammengestellt.

Dabei erhalten Sie entweder je 50 g dieser drei Sorten zum gegenüber dem Einzelpreis (13,50 €) auf 9,90€ reduzierten Paketpreis oder Sie
können jeweils 1 kg der drei Sorten erhalten, wobei der Paketpreis sich gegenüber dem Einzelpreis (39,50 €) auf 29,90 € reduziert.

Alle unsere Flachssorten sind ungebeizt, d.h. nicht mit üblichen chemischen Saatgutbehandlungsmitteln gegen Pilze oder Insekten versehen. Sie können daher bedenkenlos von blanker Hand säen.

Links die mittelfrühe Sorte, mittig die späte Sorte und rechts die weiß blühende Sorte

Links eine mittelfrühe Sorte, mittig eine späte Sorte und rechts eine weiß blühende Sorte